Gerücht: Apple scheint einen Abodienst für Spiele zu planen

Gerücht: Apple scheint einen Abodienst für Spiele zu planen

Mit Diensten wie dem Xbox Game Pass, Spotify oder Netflix existieren bereits Abodienste für Videospiele,  Musik und Videounterhaltung, doch einen Abodienst für Smart Devices gibt es derzeit noch nicht. Offensichtlich plant Apple hinter verschlossenen Türen einen Abodienst für Spiele aus dem hauseigenen App Store. Offensichtlich liegt der Fokus dabei auf kostenpflichtigen Spielen, weniger auf Free-to-Play-Spielen mit In-App-Käufen. So sollen bereits Entwickler-Quellen verraten haben, dass Apple mit diesen bereits über diesen Dienst verhandelt haben soll. Weiteren Gerüchten zufolge plant Apple ebenfalls einen iPod Touch der 7ten Generation, welcher ein besonders günstiges Gerät zum Spielen mit diesem Abodienst wäre.

Quelle: MacRumors

Netflix plant einen weiteren Film mit Sandra Bullock

Netflix plant einen weiteren Film mit Sandra Bullock

Der Film Bird Box war ein großer Erfolg für Netflix und hatte den bisher erfolgreichsten Start auf der Plattform. Das liegt wohl auch an der Hauptdarstellerin und Publikumsliebling Sandra Bullock. Laut Netflix wurde der Film 80 Millionen Mal aufgerufen. Kein Wunder also, dass der Streaming-Dienst gern weiter mit Sandra Bullock arbeiten möchte. Dabei geht es um eine Verfilmung des Comics Reborn. Diese Geschichte ist geschrieben von Mark Millar, der auch Kingsman oder Kick-Ass schrieb und beide Comics haben bekanntlich schon erfolgreiche Filme hervorgebracht.

In Reborn geht es um die 80-jährige Bonny Black, die nach ihrem Tod wieder in der mystischen Welt Adystria aufwacht. In dieser magischen Welt gibt es Drachen und Monster. Dabei tobt dort auch ein Krieg zwischen Gut und Böse. Ihr Ehemann ist ebenfalls in dieser Welt. Gemeinsam mit ihrem Vater begibt sie sich auf die Suche nach ihrem Ehemann und kämpft sich mit einem Schwert durch die Fabelwesen. Der Comic erschien über das Comic-Label von Mark Millar, Millarworld, und dieses wurde 2017 von Netflix übernommen. Weitere Filme und Serien sind also ebenfalls zu erwarten.

Bisher ist Sandra Bullock nur als Produzentin aufzufinden und es ist noch nicht bekannt, ob sie auch die Hauptrolle übernehmen wird. Da aber der Hauptcharakter ebenfalls eine Frau ist und Sandra Bullock sich schon oft als Action-Heldin auszeichnete, ist eine Verpflichtung für die Hauptrolle nicht unwahrscheinlich. Adam McKay wird dabei die wird dabei die Regie übernehmen, nachdem er einen Erfolg mit The LEGO Batman Movie feiern konnte. Wann der Film dann auf Netflix veröffentlicht wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Quelle: Deadline

Short Treks von Star Trek Discovery nun auch in Deutschland verfügbar

Short Treks von Star Trek Discovery nun auch in Deutschland verfügbar

Zwischen der 1. Staffel von Star Trek Discovery und der heute startenden 2. Staffel veröffentlichte man auf dem Streaming-Portal CBS All Access in den USA vier Kurzepisoden zur Serie, die bisher nicht in Deutschland verfügbar waren. Da Star Trek Discovery in Deutschland auf Netflix vertrieben wird, war die Lage bezüglich der kurzen Episoden nicht immer ganz eindeutig.

Nun haben wir aber Gewissheit: Ab sofort findet ihr alle vier Episoden auch deutsch synchronisiert bei Netflix Deutschland. Jedoch sind diese keiner Staffel zugeordnet, sondern verstecken sich unter der Kategorie “Trailer und mehr” beim Profil von Star Trek Discovery. Die Episoden heißen wie folgt:

  • Runaway
  • Calypso
  • The Brightest Star
  • Escape Artist

Weiterhin findet ihr die erste Folge der 2. Staffel namens “Brother” ebenfalls ab sofort auf Netflix und könnt euch mit einem “Recap-Video” noch einmal die Geschehnisse von Staffel 1 auf den Schirm holen.

Quelle: Netflix

Netflix bezeichnet Fortnite als größte Konkurrenz

Netflix bezeichnet Fortnite als größte Konkurrenz

Zeit ist kostbar. Egal ob vor dem TV, am PC oder im Kino. Jedes Medium hat ein Ziel: Die Zeit der Konsumenten zu erobern. Das sieht auch der große Streaming-Dienst Netflix so und hat Fortnite (und nicht HBO im amerikanischen Markt) als größte Konkurrenz im weltweiten Markt bezeichnet. Dies gab Netflix gegenüber Investoren bekannt.

Auch Nintendo und andere Unternehmen hatten schon über die Zeit der Konsumenten philosophiert. So gewann laut Netflix Epic Games den Kampf um die Zeit der Menschen. In den USA hat Netflix 10 Prozent der Fernsehbildschirmzeit und weniger als die der mobilen Bildschirmzeit. Aus diesem Grund konkurriert Netflix mehr mit Fortnite als mit HBO.

Quelle: Game Informer

Kurios: Wegen Bird Box musste die Polizei einige Warnungen herausgeben

Kurios: Wegen Bird Box musste die Polizei einige Warnungen herausgeben

Am 21. Dezember lief mit dem Film Bird Box der erfolgreichste Netflix-Start in der Firmengeschichte. Mit Sandra Bullock erfreute sich dieser Film also großer Beliebtheit. Schön für Netflix und den Machern des Films. Problematisch wird es nur, wenn manche Fans es übertreiben. Denn aktuell gibt es den Trend der sogenannten “Bird Box-Challenge”. In dieser verbinden sich die Fans die Augen, wie im Film, und begeben sich in diverse Szenarien. Dass dies für die Fans aber auch für andere Menschen gefährlich werden kann, sollte an dieser Stelle nicht erklärt werden und wir bitten darum, dies auch nicht nachzumachen.

Das Ganze gerät auch so langsam aus dem Ruder. So landeten auf der Plattform YouTube bereits viele fragwürdige Videos und die Betreiber dieser Plattform sperren bereits einige Videos. In Portland kam es auch zu einem Autounfall, wo der Fahrer mit verbundenen Augen auf den Straßen fuhr. Hier musste sich gar die Polizei einschalten, warnte alle Autofahrer und bittet die Fans den Film zu genießen, aber nicht nachzumachen.

Auch Netflix reagierte bereits und appelliert an die Vernunft. Zwar freut sich Netflix über die Resonanz und fühlt sich gewürdigt, allerdings solle man es bitte nicht übertreiben und sich unnötig in Gefahr bringen. Auch wir empfehlen, lieber sich den Film ein weiteres Mal ansehen, als sich und andere Menschen in Gefahr zu bringen.

Quelle: Portland Police, Netflix US