Die Gewinner der Oscars 2019!

Auch in diesem Jahr, trotz einiger Skandale und Negativschlagzeilen, haben die Oscars wieder stattgefunden und der Goldjunge wurde vergeben. Wir haben für euch eine kleine Übersicht der Gewinner der Oscars 2019 zusammen mit den jeweils nominierten Filmen zusammengestellt. Der Gewinner ist immer fett gedruckt.

Bester Film

  • Black Panther
  • BlacKkKlansman
  • Bohemian Rhapsody
  • The Favourite
  • Green Book
  • ROMA
  • A Star Is Born
  • Vice

Beste Regie

  • Spike Lee – BlacKkKlansman
  • Pawel Pawlikowski – Cold War
  • Yorgos Lanthimos – The Favourite
  • Alfonso Cuarón – ROMA
  • Adam McKay – Vice

Bester Hauptdarsteller

  • Christian Bale – Vice
  • Bradley Cooper – A Star Is Born
  • Willem Dafoe – At Eternitys Gate
  • Rami Malek – Bohemian Rhapsody
  • Viggo Mortensen – Green Book

Beste Hauptdarstellerin

  • Yalitza Aparicio – ROMA
  • Glenn Close – Die Frau des Nobelpreisträgers
  • Olivia Colman – The Favourite
  • Lady Gaga – A Star Is Born
  • Melissa McCarthy – Can You Ever Forgive Me?

Bester Nebendarsteller

  • Mahershala Ali – Green Book
  • Adam Driver – BlacKkKlansman
  • Sam Elliott – A Star Is Born
  • Richard E. Grant – Can You Ever Forgive Me?
  • Sam Rockwell – Vice

Beste Nebendarstellerin

  • Emma Stone – The Favourite
  • Rachel Weisz – The Favourite
  • Amy Adams – Vice
  • Regina King – Beale Street
  • Marina de Tavira – ROMA

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • The Ballad of Buster Scruggs
  • BlacKkKlansman
  • Can You Ever Forgive Me?
  • Beale Street
  • A Star Is Born

Bestes Originaldrehbuch

  • The Favourite
  • First Reformed
  • Green Book
  • ROMA
  • Vice

Bester fremdsprachiger Film

  • Capernaum
  • Cold War
  • Werk ohne Autor
  • ROMA
  • Shoplifters

Bester Animationsfilm

  • Die Unglaublichen 2
  • Isle of Dogs
  • Mirai
  • Chaos im Netz
  • Spider-Man – A New Universe

Bestes Szenenbild

  • Black Panther
  • The Favourite
  • Aufbruch zum Mond
  • Mary Poppins Rückkehr
  • ROMA

Beste Kamera

  • Cold War
  • The Favourite
  • Werk ohne Autor
  • ROMA
  • A Star Is Born

Bestes Kostümdesign

  • The Ballad of Buster Scruggs
  • Black Panther
  • The Favourite
  • Mary Poppins Rückkehr
  • Maria Stuart, Königin von Schottland

Bester Schnitt

  • BlacKkKlansman
  • Bohemian Rhapsody
  • The Favourite
  • Green Book
  • Vice

Bester Dokumentarfilm

  • Free Solo
  • Hale County This Morning, This Evening
  • Minding the Gap
  • Of Fathers and Sons
  • RGB

Bestes Make-up und beste Frisuren

  • Border
  • Maria Stuart, Königin von Schottland
  • Vice

Beste Filmmusik

  • Black Panther
  • BlacKkKlansman
  • Beale Street
  • Isle of Dogs
  • Mary Poppins Rückkehr

Bester Filmsong

  • “All the Stars” – Black Panther
  • “I’ll Fight” – RGB
  • “The Place Where Lost Things Go” – Mary Poppins Rückkehr
  • “Shallow” – A Star Is Born”
  • “When a Cowboy Trades His Spurs for Wings” – The Ballad of Buster Scruggs

Bester Ton

  • A Star Is Born
  • Bohemian Rhapsody
  • Aufbruch zum Mond
  • ROMA
  • Black Panther

Bester Tonschnitt

  • Black Panther
  • Bohemian Rhapsody
  • Aufbruch zum Mond
  • A Quiet Place
  • ROMA

Beste Spezialeffekte

  • Avengers – Infinity War
  • Christopher Robin
  • Aufbruch zum Mond
  • Ready Player One
  • Solo – A Star Wars Story

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Black Sheep
  • End Game
  • Lifeboat
  • A Night at the Garden
  • Period. End of Sentence.

Bester Kurzfilm

  • Detainment
  • Fauve
  • Marguerite
  • Mother
  • Skin

Bester animierter Kurzfilm

  • Animal Behaviour
  • Bao
  • Late Afternoon
  • One Small Step
  • Bird Karma

 

Quelle: Oscars

Black Panther erreicht schon wieder etwas Historisches und sendet Signale an die Oscars

Egal ob man Black Panther mag oder nicht, dieser Film bricht sämtliche Rekorde und ist der erfolgreichste Film des Jahres 2018. Zudem hat er eine schon längst notwendige Debatte in den USA ausgelöst und ist auch gleichzeitig der erfolgreichste Film mit einer schwarzen Hauptrolle. Ein Beweis, dass es eben nicht an der Hautfarbe liegt, ob ein Film erfolgreich ist oder nicht. Doch schwarze Schauspieler müssen eben um solche Rollen noch immer kämpfen. All das führte dazu, dass der Film als erster Comic-Film überhaupt für den besten Film bei den Oscars nominiert wurde.

Viel wurde darüber diskutiert und schnell waren auch die schärfsten Kritiker lautstark. Viele vergessen eben dabei, dass die Oscars eine Konsensentscheidung sind und nicht nur die Qualität eine Rolle spielt, sondern auch die Rolle in der breiten Gesellschaft oder für das Medium. Das kann man Black Panther nicht absprechen und tatsächlich gab es schon sehr oft Filme, die nicht wirklich die gewünschte Qualität hatten. Zudem ist die Academy deutlich größer geworden, um mehr Diversität unter den Nominierten zu bringen und auch das ist der Academy gelungen. Weiterhin darf nicht außer Acht gelassen werden, dass der Preis von Filmschaffenden verliehen wird und vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass diese den Film auch einfach gut finden? So nämlich auch bei den SAG-Awards, die immer ein gutes Vorzeichen für die Oscars sind. Dieser Preis wird von Schauspielern verliehen und bewertet. Hier räumte Black Panther ab und erreichte ebenfalls Historisches. So gewann der Film in der Kategorie “Das beste Ensemble” was mit “Der beste Film” bei den Oscars zu vergleichen ist und bei “Bester Stunt-Schauspieler” gewann er ebenfalls. Dies ist vorher noch nie passiert und damit schreibt der Film nicht nur Geschichte, sondern sticht auch den Film Roma aus.

Die Oscars bleiben damit also spannend und wir sind gespannt, ob der Blockbuster wirklich auch den Oscar für den besten Film abräumen kann. Interessant ist dabei, dass der Film Black Panther auch politisch kritisch gesehen wird, da er gar nicht so weltoffen ist. So wird der Film auch von der Identitären Bewegung missbraucht oder von weiteren rechten Bewegungen als gut empfunden.

Quelle: SAG Awards

Hier sind die Nominierten für die Oscars 2019

Da sind sie also! Die Nominierten für die Oscars 2019 stehen fest und so richtig große Überraschungen bleiben aus. Disney hat es allerdings tatsächlich geschafft, dass der Blockbuster Black Panther für den besten Film nominiert wird und auch so mancher Netflix-Film findet sich unter den Nominierten. Am 24. Februar 2019 werden die Oscars dann verteilt. Die Moderation sollen dabei die verschiedenen Stars der Avengers übernehmen.

Bester Film

  • Black Panther
  • BlacKkKlansman
  • Bohemian Rhapsody
  • The Favourite
  • Green Book
  • ROMA
  • A Star Is Born
  • Vice

Beste Regie

  • Spike Lee – BlacKkKlansman
  • Pawel Pawlikowski – Cold War
  • Yorgos Lanthimos – The Favourite
  • Alfonso Cuarón – ROMA
  • Adam McKay – Vice

Bester Hauptdarsteller

  • Christian Bale – Vice
  • Bradley Cooper – A Star Is Born
  • Willem Dafoe – At Eternitys Gate
  • Rami Malek – Bohemian Rhapsody
  • Viggo Mortensen – Green Book

Beste Hauptdarstellerin

  • Yalitza Aparicio – ROMA
  • Glenn Close – Die Frau des Nobelpreisträgers
  • Olivia Colman – The Favourite
  • Lady Gaga – A Star Is Born
  • Melissa McCarthy – Can You Ever Forgive Me?

Bester Nebendarsteller

  • Mahershala Ali – Green Book
  • Adam Driver – BlacKkKlansman
  • Sam Elliott – A Star Is Born
  • Richard E. Grant – Can You Ever Forgive Me?
  • Sam Rockwell – Vice

Beste Nebendarstellerin

  • Emma Stone – The Favourite
  • Rachel Weisz – The Favourite
  • Amy Adams – Vice
  • Regina King – Beale Street
  • Marina de Tavira – ROMA

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • The Ballad of Buster Scruggs
  • BlacKkKlansman
  • Can You Ever Forgive Me?
  • Beale Street
  • A Star Is Born

Bestes Originaldrehbuch

  • The Favourite
  • First Reformed
  • Green Book
  • ROMA
  • Vice

Bester fremdsprachiger Film

  • Capernaum
  • Cold War
  • Werk ohne Autor
  • ROMA
  • Shoplifters

Bester Animationsfilm

  • Die Unglaublichen 2
  • Isle of Dogs
  • Mirai
  • Chaos im Netz
  • Spider-Man – A New Universe

Bestes Szenenbild

  • Black Panther
  • The Favourite
  • Aufbruch zum Mond
  • Mary Poppins Rückkehr
  • ROMA

Beste Kamera

  • Cold War
  • The Favourite
  • Werk ohne Autor
  • ROMA
  • A Star Is Born

Bestes Kostümdesign

  • The Ballad of Buster Scruggs
  • Black Panther
  • The Favourite
  • Mary Poppins Rückkehr
  • Maria Stuart, Königin von Schottland

Bester Schnitt

  • BlacKkKlansman
  • Bohemian Rhapsody
  • The Favourite
  • Green Book
  • Vice

Bester Dokumentarfilm

  • Free Solo
  • Hale County This Morning, This Evening
  • Minding the Gap
  • Of Fathers and Sons
  • RGB

Bestes Make-up und beste Frisuren

  • Border
  • Maria Stuart, Königin von Schottland
  • Vice

Beste Filmmusik

  • Black Panther
  • BlacKkKlansman
  • Beale Street
  • Isle of Dogs
  • Mary Poppins Rückkehr

Bester Filmsong

  • “All the Stars” – Black Panther
  • “I’ll Fight” – RGB
  • “The Place Where Lost Things Go” – Mary Poppins Rückkehr
  • “Shallow” – A Star Is Born”
  • “When a Cowboy Trades His Spurs for Wings” – The Ballad of Buster Scruggs

Bester Ton

  • A Star Is Born
  • Bohemian Rhapsody
  • Aufbruch zum Mond
  • ROMA
  • Black Panther

Bester Tonschnitt

  • Black Panther
  • Bohemian Rhapsody
  • Aufbruch zum Mond
  • A Quiet Place
  • ROMA

Beste Spezialeffekte

  • Avengers – Infinity War
  • Christopher Robin
  • Aufbruch zum Mond
  • Ready Player One
  • Solo – A Star Wars Story

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Black Sheep
  • End Game
  • Lifeboat
  • A Night at the Garden
  • Period. End of Sentence.

Bester animierter Kurzfilm

  • Detainment
  • Fauve
  • Marguerite
  • Mother
  • Skin

Bester Kurzfilm

  • Animal Behaviour
  • Bao
  • Late Afternoon
  • One Small Step
  • Bird Karma

 

Quelle: Oscars

Der zweite Film zu Call of Duty bereits in Planung, obwohl der erste Teil noch nicht einmal fertig gedreht wurde

Der zweite Film zu Call of Duty bereits in Planung, obwohl der erste Teil noch nicht einmal fertig gedreht wurde

Activision meint es wohl ernst mit seinen Kino-Projekten, immerhin haben sie ja auch dafür ein Studio gegründet. Gerade bei der Marke Call of Duty war es extrem wahrscheinlich, dass der Kinofilm nur eine Frage der Zeit ist. Trotz vieler Gerüchte blieb es aber nur bei der Planung. Doch erst kürzlich wurde bekannt, dass der Film im Januar wohl gedreht wird.

Allgemein kommt bei diesem Franchise nun richtig viel Bewegung rein. Denn nun wurde bekannt, dass ein zweiter Teil bereits in Planung ist. So soll der Drehbuchautor von Black Panther, Joe Robert Cole, an ein Skript für den zweiten Teil von Call of Duty arbeiten. Das kann auch als Bestätigung gesehen werden, dass die Studios wirklich im Januar anfangen zu drehen und dass die Spielschmiede ganz schön viel Vertrauen in den Film steckt. Wir sind gespannt!

Quelle: Variety