Der Film Bird Box war ein großer Erfolg für Netflix und hatte den bisher erfolgreichsten Start auf der Plattform. Das liegt wohl auch an der Hauptdarstellerin und Publikumsliebling Sandra Bullock. Laut Netflix wurde der Film 80 Millionen Mal aufgerufen. Kein Wunder also, dass der Streaming-Dienst gern weiter mit Sandra Bullock arbeiten möchte. Dabei geht es um eine Verfilmung des Comics Reborn. Diese Geschichte ist geschrieben von Mark Millar, der auch Kingsman oder Kick-Ass schrieb und beide Comics haben bekanntlich schon erfolgreiche Filme hervorgebracht.

In Reborn geht es um die 80-jährige Bonny Black, die nach ihrem Tod wieder in der mystischen Welt Adystria aufwacht. In dieser magischen Welt gibt es Drachen und Monster. Dabei tobt dort auch ein Krieg zwischen Gut und Böse. Ihr Ehemann ist ebenfalls in dieser Welt. Gemeinsam mit ihrem Vater begibt sie sich auf die Suche nach ihrem Ehemann und kämpft sich mit einem Schwert durch die Fabelwesen. Der Comic erschien über das Comic-Label von Mark Millar, Millarworld, und dieses wurde 2017 von Netflix übernommen. Weitere Filme und Serien sind also ebenfalls zu erwarten.

Bisher ist Sandra Bullock nur als Produzentin aufzufinden und es ist noch nicht bekannt, ob sie auch die Hauptrolle übernehmen wird. Da aber der Hauptcharakter ebenfalls eine Frau ist und Sandra Bullock sich schon oft als Action-Heldin auszeichnete, ist eine Verpflichtung für die Hauptrolle nicht unwahrscheinlich. Adam McKay wird dabei die wird dabei die Regie übernehmen, nachdem er einen Erfolg mit The LEGO Batman Movie feiern konnte. Wann der Film dann auf Netflix veröffentlicht wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Quelle: Deadline