Microsoft verkündete heute, welche Spiele es im Dezember gratis im “Games with Gold”-Angebot geben wird. Darunter sind Q.U.B.E. 2 und Never Alone jeweils für Xbox One, Dragon Age II für die Xbox 360 und Mercenaries: Playground of Destruction für die Xbox (Download für Xbox One).  Q.U.B.E. 2 und Dragon Age II sind ab dem 1. Dezember verfügbar und die beiden anderen Spiele dagegen erst ab dem 16. Dezember. Im unteren Absatz findet ihr weitere Details zu den Spielen.

Q.U.B.E. 2
In diesem mysteriösen Rätsel erwachst Du in den Ruinen einer außerirdischen Landschaft, ohne eine Erinnerung daran, wie oder warum Du dort gelandet bist. Löse atemberaubende Rätsel und benutze Deine Manipulationshandschuhe, um die Struktur der Welt zu verändern und den Weg nach Hause zu finden. Q.U.B.E. 2 ist vom 1. bis 31. Dezember auf Xbox One verfügbar.

Never Alone
In Never Alone erlebst Du die aufregende Geschichte und Kultur der nordamerikanischen Ureinwohner und gehst der Ursache eines ewig andauernden Schneesturms auf die Spur. Du schlüpfst abwechselnd in die Rolle eines jungen Iñupiat-Mädchens und eines Polarfuchses und triffst auf einheimische Charaktere, die ihre Weisheiten und Geschichten mit Dir teilen. Never Alone ist vom 16. Dezember bis 15. Januar auf Xbox One verfügbar.

Dragon Age 2
Dragon Age 2 entführt Dich in ein episches Abenteuer in einer riesigen Spielwelt. Im Laufe eines Jahrzehnts entwickelst Du Deinen Charakter vom mittellosen Recken bis zum verehrten Krieger. Sammle Ruhm und Vermögen und sichere Dir einen festen Platz in der Geschichte. Dragon Age 2 ist vom 1. bis 15. Dezember auf Xbox One und Xbox 360 verfügbar.

Mercenaries: Playground of Destruction
Im klassischen Action-Titel Mercenaries stürzt Du ein zwielichtiges Militärregime und legst ihm mit allen notwendigen Mitteln das Handwerk. Für Dein Vorhaben nutzt Du zahlreiche Fahrzeuge auf dem Land und in der Luft und kennst weder Grenzen noch Gnade. Mercenaries: Playground of Destruction ist vom 16. bis 31. Dezember auf Xbox One und Xbox 360 verfügbar.

Quelle: Xbox-Pressemitteilung