Auch Apple will in den Kampf der Streaming-Dienste einsteigen und hat nun einen ganz dicken Fisch an der Angel. Denn heute kamen die ersten Details heraus und scheinbar setzt Apple nicht auf billige Produktionen, sondern auf Qualitätsware. Denn heute berichtet die Zeitschrift Variety, dass der Technik-Konzern sich mit dem Studio A24 zusammenschließt, die in Zukunft ihre Filme für Apple produzieren.

A24 kommt aus New York und wurden erst 2012 gegründet. Ihre Filme sind selten Blockbuster aber für Indie-Filme doch recht erfolgreich. Besonders beliebt sind sie aber bei den Kritikern und seit einigen Jahren sind sie auch aus der Oscar-Veranstaltung nicht mehr wegzudenken. Filme wie Moonlight, Green Room oder der zuletzt hochgelobte Hereditary kommen von diesem Studio.

Interessant dabei ist, dass das Studio sich immer für das Kino ausgesprochen hat. Selbst im Namen A24 drücken sie ihre Liebe zum Kino aus, weil die 24 für die 24 Bilder pro Sekunde stehen. Diese 24 Bilder eignen sich besonders gut für die große Leinwand und gerade A24 beweist, dass auch kleinere Produktionen richtig beeindruckend im Kino sein können. Bleibt zu hoffen, dass die Filme auch in Zukunft weiterhin im Kino laufen oder auch Filme außerhalb der Streaming-Plattform erscheinen werden.

Quelle: Variety