Apple kooperiert mit A24

Apple kooperiert mit A24

Auch Apple will in den Kampf der Streaming-Dienste einsteigen und hat nun einen ganz dicken Fisch an der Angel. Denn heute kamen die ersten Details heraus und scheinbar setzt Apple nicht auf billige Produktionen, sondern auf Qualitätsware. Denn heute berichtet die Zeitschrift Variety, dass der Technik-Konzern sich mit dem Studio A24 zusammenschließt, die in Zukunft ihre Filme für Apple produzieren.

A24 kommt aus New York und wurden erst 2012 gegründet. Ihre Filme sind selten Blockbuster aber für Indie-Filme doch recht erfolgreich. Besonders beliebt sind sie aber bei den Kritikern und seit einigen Jahren sind sie auch aus der Oscar-Veranstaltung nicht mehr wegzudenken. Filme wie Moonlight, Green Room oder der zuletzt hochgelobte Hereditary kommen von diesem Studio.

Interessant dabei ist, dass das Studio sich immer für das Kino ausgesprochen hat. Selbst im Namen A24 drücken sie ihre Liebe zum Kino aus, weil die 24 für die 24 Bilder pro Sekunde stehen. Diese 24 Bilder eignen sich besonders gut für die große Leinwand und gerade A24 beweist, dass auch kleinere Produktionen richtig beeindruckend im Kino sein können. Bleibt zu hoffen, dass die Filme auch in Zukunft weiterhin im Kino laufen oder auch Filme außerhalb der Streaming-Plattform erscheinen werden.

Quelle: Variety

Der etwas andere Zombie-Film: Schaut euch den neuen Trailer zu Zoo an

Der etwas andere Zombie-Film: Schaut euch den neuen Trailer zu Zoo an

Stellt euch vor, ihr wollt eure Ehe retten und mit eurer Frau einen Neustart versuchen. Da passt eine Zombie-Apokalypse euch natürlich mal so gar nicht in den Kram. Doch genau darum geht es in Zoo. Interessante Prämisse und der Trailer sieht schon einmal gut aus.

Gedreht wurde der Film von dem schwedischen Filmemacher Antonio Tublen. Sein erster Film war bereits aus dem Jahr 2009 und nannte sich Original. Zoo ist erst sein dritter Film. Neben den typischen Zombie-Filmen sorgt dieser Film jedenfalls für etwas Abwechslung. Wir sind gespannt.

 

Quelle: PingPong-Film

Neuer Regisseur für einen neuen Garfield-Film gefunden

Neuer Regisseur für einen neuen Garfield-Film gefunden

Nach zwei sogenannten Hybrid-Filmen (Filme, die einen Mix aus Animation und der Realität darstellen) von der faulen Katze, plant Hollywood nun einen Neuversuch. Das Studio Alcon Entertainment hat sich nun die kompletten Rechte für Garfield gesichert und plant ein komplett neues Franchise. Dabei soll der Film diesmal komplett animiert sein und eher den alten Charme von Garfield einfangen.

Für den ersten Film wurde nun auch schon ein Regisseur gefunden, der bereits einige Erfahrungen im Animations-Bereich sammeln konnte. Die Rede ist von Mark Dindal, der bereits Ein Königreich für ein Lama und Himmel und Huhn inszenierte. Paul A. Kaplan und Mark Torgove schreiben dazu das Drehbuch. Beide Drehbuchautoren schrieben bereits gemeinsam an The Late Bloomer. Schon im Dezember soll die Vorproduktion starten. Wir sind gespannt, immerhin hat die beliebte Katze einen ordentlichen Film verdient!

Quelle: Variety

Kehrt Walter White zurück? Film zu Breaking Bad ist in Planung

Kehrt Walter White zurück? Film zu Breaking Bad ist in Planung

Breaking Bad-Fans dürfen sich freuen: Laut mehreren Quellen ist ein Film zu Breaking Bad nach dem Ende der Serie vor fünf Jahren geplant. Die Dreharbeiten sollen sogar noch diesen Monat im Bundestaat New Mexiko beginnen. Könnte hiermit Albuquerque gemeint sein?!? Der Erfinder der Serie Vince Gilligan soll höchstpersönlich bereits daran arbeiten und einen zweistündigen Film planen. Laut diversen Insiderkreisen wird das Projekt derzeit als “Greenbrier” bezeichnet und soll so ähnlich wie das Spin-Off “Better Call Saul” angelegt sein.

Bislang ist noch nicht bekannt, ob Bryan Cranston als Walter White oder Aaron Paul als Jesse Pinkman wieder als Hauptdarsteller mitwirken werden. Mark Johnson und Melissa Bernstein, die für Breaking Bad und Better Call Saul zuständig sind, sollen ebenfalls am Film arbeiten. Erst vor wenigen Tagen wurde ebenfalls von AMC verkündet, dass es drei Filme zu The Walking Dead geben wird. Falls AMC sich auf Filme zu erfolgreichen Serien konzentrieren möchte, würde dies sehr gut ins Konzept passen. Erst im Juli diesen Jahres hatte Vince Gilligan bei Sony Pictures Television einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben. Zu den Gerüchten möchte sich das The New Mexico State Film Office noch nicht äußern.

Wunsch des Redakteurs: Der Film könnte damit beginnen, wo die Serie genau vor 5 Jahren aufgehört hatte. Jesse Pinkman flieht mit dem Auto von Todd Alyquists Gang und schnuppert seit langer Gefangenschaft endlich wieder frische Luft. So könnte unmittelbar die Geschichte danach erzählt werden, was Jesse Pinkman aus seinem Leben macht und ob er aus seinen kriminellen Vergangenheiten herauskommt. Besonders am Ende der Staffel 5.2 von Breaking Bad fragten sich viele Fans, was mit diversen Charakteren passieren wird. Aber natürlich wäre auch eine neue Geschichte, die parallel verläuft, ebenfalls interessant.

Quelle: Hollywoodreporter

playto sucht: Redakteure für die Schwerpunkte News, Tests und Eventberichte

playto sucht: Redakteure für die Schwerpunkte News, Tests und Eventberichte

Dir kribbelt es in den Fingern, deinen Teil zu playto beizutragen? Die Suche nach News, um dich auf dem Laufenden zu halten, und das Schreiben von Spieletests stellen für dich kein Problem dar? Du hast auch Lust auf Events, wie zum Beispiel aktuellen Kinofilmen zu gehen, und darüber Berichte bzw. Kritiken zu schreiben? Du beherrschst die deutsche Sprache und kannst dich in ihr fehlerfrei ausdrücken? Dann bist du bei uns genau richtig! Die Wahl hast du selber über welche Themen du berichten willst. Egal ob Film, TV, Technik, Videospiele oder auch Gesellschaftsspiele, alles hat hier seinen Platz. Schreibe einfach in deine Bewerbung, über was du berichten möchtest.

Wenn du unsere unten genannten Voraussetzungen erfüllst und Interesse an ehrenamtlicher Arbeit hast, melde dich bei uns per E-Mail.

Weitere Voraussetzungen:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse
  • Zeit und Leidenschaft
  • Objektive Berichterstattung
  • Du kennst dich in deinem Themengebiet sehr gut aus
  • Zuverlässigkeit und Engagement
  • Teamfähigkeit

Ziele und Teilhabung:

  • Einblicke in verschiedene Branchen
  • Besuche von Presse-Events oder Messen möglich (je nach Wohnort / Verfügbarkeit)
  • Sehr offenes Teamklima

Interesse?
Dann schreibe uns eine Bewerbung inkl. einer kleinen Beschreibung deiner Person mit dem Betreff “Bewerbung Redakteur” per E-Mail an [email protected]

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!