Ein Film zur Spielmarke Call of Duty ist ein offenes Geheimnis in Hollywood. Schon länger gab es Gerüchte, Pläne und Äußerungen zu diesem Projekt und die Firma Activision, die diese Reihe veröffentlicht, ist sicherlich nicht abgeneigt. Streng genommen ist es schon fast ein Wunder, dass dieses Spiel noch keinen Film bekam. Immerhin ist es wohl mit das größte Spiel-Franchise in der Branche und zieht enorm viele Spieler an, die sonst mit diesem Medium nicht viel zu tun haben.

Jetzt kann es scheinbar nicht schnell genug gehen. Zwar ist schon länger bekannt, dass der Regisseur Stefano Sollima den Stoff verfilmen soll, aber es war lange verdächtig ruhig und solange keine Szene gedreht wird, kann so ein Film schnell wieder gestrichen werden. Nun sagt der Drehbuchautor Kieran Fitzgerald (Snowden), der wohl auch das Drehbuch für Call of Duty schreiben soll, dass die Dreharbeiten im nächsten Frühjahr beginnen sollen. Dies verriet er in einem Interview auf seinem eigenen YouTube-Kanal, das ihr euch auch noch ansehen könnt.

 

Dabei soll auch kein großes Hollywood-Studio mitwirken, sondern Activision selbst. Stefano Sollima hat bereits die Regie von Sicario übernommen und so könnt ihr wirklich harte Action erwarten. Dass der Film in einem aktuellen Setting spielen wird, ist daher auch nicht unwahrscheinlich. Wir sind schon gespannt!

Quelle: The Mutuals